Jetstrap – Bootstrap per Drag&Drop

heute stelle ich euch ein nützliches Tool für Frontendler, die mit Bootstrap arbeiten, vor. Es  hat zwar noch ein paar Kinderkrankheiten aber es ist jetzt schon sehr effektiv.

Jetstrap ist ein mächtiges Entwicklertool für das Twitter Framework Bootstrap. Man kann sich sein Bootstrap Layout einfach per Drag&Drop zurecht schupsen, wie man möchte. Anschließend kann man sich sein Layout downloaden inklusiv sauberen HTML und CSS Code.

Die Registrierung ist kostenlos, sowie auch das gesamte Tool. Bei Bedarf kann man sich einfach per Twitter, Google oder via GitHub anmelden.

Die Benutzeroberfläche ist sehr sauber und strukturiert gehalten. Oben rechts hat man die Möglichkeit zwischen verschiedenen Endgeräten zuwählen und zwischen den Bearbeitungsmodus und den Livemodus hin und her zuschalten. Mittig und Groß gehalten ist die eigentliche Oberfläche. Hier können die verschiedensten Komponenten einfach per Drag&Drop rein geschoben werden. Diese findet man in rechts positionierten Overlay „Components“. Dieser ist frei positionierbar, sodass sich die Arbeitsoberfläche nach seinen Belieben anpassen kann. Unten rechts noch ein sehr interessantes Feature von Jetstrap. Einen Live CSS/HTML Editor. Dieser funktioniert wie Firebug oder dem Web Developer Tools mit dem einzigsten Unterschied, dass hier die Änderungen gleich mit gespeichert werden.

Finden könnt ihr Jetstrap unter http://www.jetstrap.com/