Jssor – Der all in one Slider

Viele von euch stehen bestimmt vor der selben Herausforderung, wenn man eine Galerie bzw. ein Karussell für ein Projekt erstellen will, frag man sich “wie mache ich das oder welche fertige Lösung nehme ich dafür?”. Ganz tricky wird Geschichte wenn diese Galerie oder der Slider dazu noch “responsive” bzw. touchfähig sein soll. Da kommt schnell der Gedanke an jQuery-Mobile aber  i.d.R. möchte man lieber selber Hand anlegen ;) Heute möchte ich euch eine kleine Library vorstellen, die einem alles bietet was man heutzutage erwartet. Es handelt sich um die Gallerie/Slider – Library “Jssor Slider”. Weiterlesen


Mit Juice SSH schnell auf EC2 Instanzen verbinden

Jeder der schon einmal etwas in der AWS Console gemacht hat und unter anderem, mal schnell auf einen Load-Based-Server sich connecten will, hat bisher immer sich erstmal in die Amazon Konsole einloggen müssen und dann die IP gesucht sich connected. Wäre es nicht cool, wenn es eine App geben würde, die automatisch immer aktuell alle Server hat? Ja das wäre es und ich habe sie endlich gefunden und sie funktioniert mega geil! Der Name lautet JuiceSSH und ist aktuell nur für Android verfügbar.

Weiterlesen


Xposed Framework bald für Lollipop

Viele Entwickler haben bereits darauf gewartet und gebetet. Nun endlich wurden die Gebete erhört. Der Xposed Framework Macher hat angekündigt, dass eine baldige Veröffentlichung seiner Installer-App ansteht. Wer Xposed noch nicht kennt, man kann hiermit über diverse Module sehr stark in das System von Android eingreifen ohne dass man ein seperates ROM installieren muss.

Weiterlesen


iScroll – iOS like rubber band effect

Mit dem heutigen Beitrag möchte ich das Beispiel einer mobilen Navigation abschließen. Nachdem ich letztes mal über die geniale JavaScript-Bibliothek Velocity.js berichtet habe, stelle ich euch heute eine kleine Bibliothek vor, welche beim Scrollen einer Webseite den iPhone typischen “rubber band”-Effekt nachamt. Wie Velocity.js geht auch iScroll den weg mit CSS3 und Hardware  beschleunigten Animationen. Weiterlesen



PlayCanvas wird zu OpenSource

Ich möchte heute kurz auf die vor drei Jahren ins Leben gerufene beliebte WebGL-Engine PlayCanvas eingehen. Anfang diesen Monats wurde sie als OpenSource freigegeben.

Ausschlaggebend für diesen Schritt war, dass nach der bereits vorhandenen Unterstützung von Google Chrome und Mozilla FireFox, auch Appel Weiterlesen


Der Videotag – Tipps und Tricks – #2 Vollbild auf IOS

Wer schon einmal mit einem IPad oder oder einem IPhone im Internet gesurft hat, dem ist vielleicht aufgefallen, dass alle Videos automatisch im Vollbildmodus abgespielt werden.
Dies hat den Hintergrund, dass Apple bei seinem Browser die interne Variable “allowsInlineMediaPlayback” abfragt. Auf IOS-Geräten ist diese standardmäßig immer FALSE. Auf dem IPhone ist daran auch leider nicht zu rütteln. Auf dem IPad gibt es allerdings die Möglichkeit, das nicht gerade W3C-konforme Attribut “webkit-playsinline” zu verwenden. Videos werden so wie vom Desktop gewohnt, ohne Vollbildmodus abgespielt.

Weiterlesen



Webseite mit Gyro Sensor steuern lassen

Einen wunderschönen guten Morgen und ein frohes neues Jahr, wünsch ich euch erstmal hier an dieser Stelle. Zu Weihnachten war der Weihnachtsmann sehr lieb zu mir und hat mir direkt einen Raspberry Pi gebracht mit Bausatz für ein Auto. Nun wollte ich das Auto schön über mein Tablett steuern, was für mich als Softwareentwickler nicht gerade abwegig ist und habe mir gedacht: “Wieso nicht gleich über den Gyrosensor des Tabletts die Steuerung abwickeln lassen?” Das Resultat wollte ich euch hier mal etwas näher bringen, auf welche Probleme ich hierbei gestoßen bin.

Weiterlesen


Adobe PhoneGap 3.0 veröffentlicht

Adobe hat die Version 3.0 seines Frameworks PhoneGap zur Entwicklung mobiler Anwendungen veröffentlicht.

PhoneGap bietet einem die Möglichkeit seine Fähigkeiten als Webentwickler zu nutzen und mit Hilfe der PhoneGap API Zugriff auf Funktionalitäten zu erhalten, die in mobilen Webbrowsern normal nicht zur Verfügung stehen.

Die folgenden neuen Features stehen in Version 3.0 zur Verfügung:

  • Neue Plugin-Architektur: Apps werden dank der neuen Architektur kleiner und schneller. Man bindet nur noch die APIs ein, die man benötigt. Des Weiteren werden Plugins automatisch nachinstalliert und entfernt.
  • Verbesserte Tools: Es ist nicht mehr notwendig native Platform SDKs installiert zu haben bzw. das spezielle Vokabular der jeweiligen SDKs zu kennen. Die neuen Tools integrieren dies in PhoneGap/Build.
  • Neue Platformen: Es werden nun auch IOS6, Windows Phone 8 und BlackBerry 10. FireFox OS und Ubuntu werden bald unterstützt.
  • Neue APIs: InAppBrowser und Globalization API

Mehr über den neuen Release gibt es auf der offiziellen Seite.