OnPage SEO: Semantische Auszeichnung gemäß schema.org

Die SERP-Snippets (Textbausteine auf Suchergebnisseiten) entscheiden zum Großteil für wie relevant ein User das Suchergebnis hält. Diese Snippets entstehen, in dem die Bots der Suchmaschinen, zum Suchbegriff relevante Inhalte aus der Webseite extrahieren. Dabei können sie viele Elemente wie z. B. Überschriften (h1, h2, …) und hervorgehobenen Text (strong) entsprechend filtern und in den SERP-Snippets verarbeiten. Dennoch gibt es eine Vielzahl an Content auf einer Seite, die ein Bot nicht interpretieren kann: Die inhaltliche Bedeutung einer Liste mit Informationen zu einem Spielfilm erschließt sich einer Suchmaschine nicht zwingend.
Mit semantischer Auszeichnung gemäß den Vorgaben auf schema.org ist es nun möglich, diese Zusammenhänge herzustellen. schema.org ist eine Initiative der drei großen Suchmaschinen Bing, Google und Yahoo. Hier werden die verschiedenen Microdata-Formate vorgestellt wie Webmaster und Co. ihre Inhalte anreichern können. Im Falle einer Suche nach dem Film „Terminator 2“ kann das z. B. wie folgt aussehen:

Weitaus ansprechender und für den Suchenden sehr wahrscheinlich auch relevanter als ein Snippet ohne semantische Auzeichnung:

Ein Code-Beispiel:

<div itemprop="actors" itemscope itemtype="http://schema.org/People">
    <span itemprop="name">Johnny Depp</span>,
</div>

Hiermit teilen wir dem Bot mit, das der Schauspieler Johnny Depp in einem Film X mitmischt. Die Suchmaschinen können diese Information entsprechend verarbeiten.

Viel Spaß beim Ausprobieren.