Jukebox: Raspberry PI und MPD

Wer hätte nicht gerne seine eigene Jukebox, die er per WLan über sein Smartphone oder Tablet steuern kann?

Die Lösung für diese Anforderung ist recht simpelt. Wer bereits einen Raspberry PI sein Eigen nennt, der kann aus ihm, in Verbindung mit dem Music Player Daemon (MPD) seine eigene Jukebox realisieren….

Ich selber habe ich mich bei meinem Raspberry PI für Raspian als OS entschieden. Der MPD lässt sich bei dieser Distribution sehr einfach nachinstallieren. Eventuell ist es noch notwendig, die Alsa-Utils mit zu installieren.

sudo apt-get update 
sudo apt-get install alsa-utils mpd

Damit der Raspberry PI nun bei einem Neustart nicht das Audio-Device von Analog auf HDMI wechselt, wenn man ein HDMI-Device angeschlossen ist, muss die Audio-Ausgabe noch fest auf den Analogen Ausgang eingestellt werden.

sudo modprobe snd bcm2835
sudo amixer cset numid=3 1

Nun wird immer der Analoge-Ausgang für die Audio-Wiedergabe mittels Alsa verwendet.

Im Anschluss müssen nun noch die gewünschten Anpassungen in der Config vorgenommen werden:

sudo vim /etc/mpd.conf

Damit der Zugriff von jedem Gerät im lokalen Netzwerk erfolgen kann, muss die Zeile mit ‚bind_to_address‘ auskommentiert werden

#bind_to_address "localhost"

zusätzlich sollte der Output über das Alsa Device angepasst werden:

audio_output {
        type            "alsa"
        name            "My ALSA Device"
        device          "hw:0,0"        # optional
#       format          "44100:16:2"    # optional
#       mixer_device    "default"       # optional
#       mixer_control   "PCM"           # optional
#       mixer_index     "0"             # optional
}

und natürlich das wichtigste, das Verzeichnis, wo sich die Musik für den MPD befindet.

music_directory "/mnt/music"

In meinem Fall hatte ich von meinem NAS für einen ersten Test mittels Samba die Musik-Freigabe gemountet gehabt.

sudo mkdir /mnt/music
sudo sh -c "echo '//NAS/music /mnt/music cifs defaults 0 0' >> /etc/fstab"

Zum Abschluss muss nun nur noch der Music Player Daemon (MPD) neu gestartet werden

sudo /etc/init.d/mpd restart

Nun kann man seine persönliche Jukebox mittels seines Smartphones und/oder Tablets steuern und verwalten. Hierzu gibt es unterschiedliche Apps. Unter Android verwende ich MPDroid und unter iOS MPod.