Windows 10 auf dem Raspberry Pi 2 installieren

Vor kurzem hat Microsoft Windows 10 IoT Core unter anderem auch für das Raspberry Pi 2 veröffentlicht. Ob sich Windows hier durchsetzen wird sei dahingestellt – ich begrüße jedenfalls, dass es nun ein weiteres Betriebssystem für das RPI2 gibt, für das Entwickelt werden kann. Heute zeige ich euch, wie Ihr in wenigen Schritten euer Pi einrichtet und eine Beispielanwendung kompiliert.

Weiterlesen


Node-JS Anwendungen mit PM2 managen

Heute pausieren wir unsere BDD-Serie, um einen Blick auf Node-JS zu werfen. Node-JS ist eine tolle Sprache um Webservices und andere inhärent asynchrone Anwendungen schnell umzusetzen. So ist der eigene URL-Shortener, Bilder-Minifier, oder die eigene Shoutbox schnell umgesetzt.

Für komplexere Dienste verweisen Node-Entwickler gerne auf die Unix-Philosophy „Do One Thing and Do It Well“ – Gestalte jedes Programm so, dass es eine Aufgabe gut erledigt. So werden kleine Module, kleine Klassen und eben auch kleine Anwendungen hervorgehoben. Systeme die dieser Regel folgen sind meist trivial zu skalieren – wir starten einfach eine weitere Instanz des überforderten Dienstes.

Wie aber verwalte ich nun eine Anwendung, die sich aus vielen verschiedenen Prozessen zusammensetzt? PM2 (Process Manager 2) füllt die gefühlte Lücke

Weiterlesen




Xposed Framework bald für Lollipop

Viele Entwickler haben bereits darauf gewartet und gebetet. Nun endlich wurden die Gebete erhört. Der Xposed Framework Macher hat angekündigt, dass eine baldige Veröffentlichung seiner Installer-App ansteht. Wer Xposed noch nicht kennt, man kann hiermit über diverse Module sehr stark in das System von Android eingreifen ohne dass man ein seperates ROM installieren muss.

Weiterlesen


Projektverwaltung mit Gradle

Heute stelle ich euch eine Alternative zu Apache Maven vor. Wer Maven nicht kennt und vorzugsweise Java-Projekte noch mit ant oder von Hand kompiliert: Es lohnt sich Maven kurz anzulesen. Wer Maven schon kennt und gerne nutzt: Werft einen Blick auf Gradle! Gradle punktet in meinen Augen besonders durch

  • Lesbare Konfiguration
  • starke Umsetzung des Prinzips „Convention over configuration“
  • Gradle Skripte sind in Groovy verfasst und erlauben ein hohes Maß an Freiheit in der Definition einzelner Tasks
  • Gradle kann einfach mit dem Projekt verteilt werden und setzt somit nur eine installierte JDK voraus

Weiterlesen


Grundlagen der Emulator Programmierung

pong Wer kennt nicht die Klassiker wie Space Invaders, Pong oder auch Tetris? Oft kopiert finden wir sie in Versionen für unsere Handys oder PCs und sogar Taschenrechner wieder. Heute wollen wir aber einen etwas anderen Weg einschlagen. Was ist nötig, um ein Spiel wie Pong auf einen modernen Browser zu starten. Der Clou ist aber, dass wir Pong nicht selbst schreiben sondern einen Emulator programmieren werden, der eine Vielzahl an Spielen ausführen kann. Zunächst erarbeiten wir uns gemeinsam die generelle Struktur eines „Emulators“. Als zweiter Punkt steht dann die Umsetzung einzelner Befehle . Gegen Ende der Einführung sollte es kein Problem sein, einen eigenen Emulator zu schreiben und somit Eindruck schinden zu können. Weiterlesen




PlayCanvas wird zu OpenSource

Ich möchte heute kurz auf die vor drei Jahren ins Leben gerufene beliebte WebGL-Engine PlayCanvas eingehen. Anfang diesen Monats wurde sie als OpenSource freigegeben.

Ausschlaggebend für diesen Schritt war, dass nach der bereits vorhandenen Unterstützung von Google Chrome und Mozilla FireFox, auch Appel Weiterlesen