Allgemeines zu Java

Die Java-Technik wurde Anfang der 90er Jahre in den USA in Menlo Park von einem Entwicklerteam im Auftrag von Sun Microsystems entwickelt. Der Name Java stammt dabei von der Kaffeebohne Java, die bevorzugt im Lieblingskaffee der Entwickler verwendet wurde. 1995 dann schließlich wurde Java das erste Mal öffentlich vorgestellt und 1996 wurde die erste Version 1.0 veröffentlicht. Seit 2010 wird Java von Oracle weiterentwickelt, die Sun Microsystems schluckten. Es wird dabei weiterhin als quelloffene Software angeboten und ist für Nutzer und Programmierer frei erhältlich.

Versionen

Mittlerweile ist die Sprache in vielen Versionen und Releases erschienen. Angefangen von der Version 1.0 im Jahr 1996, die noch über die Releases 1.1, 1.2, 1.3 und 1.4 bis 2002 gepflegt wurde, bis hin zur heutigen Version 7. Über die Jahre wurde der Funktionsumfang immer größer und ist kaum noch mit der Urversion von 1996 zu vergleichen. Der nächste Versionsschritt ist für September des Jahres 2013 geplant, in dem die Version 8 erscheinen soll. Unter anderem sind in der Version 8 folgende Neuerungen geplant:

  • weitere Modularisierung des Java-Frameworks zur Reduktion der Speicheranforderungen
  • eine stark optimierte JavaScript Interoperabilität
  • JavaFX in der Version 3.0

Einsatzbereiche

Die Technik wurde ursprünglich entwickelt, um eine einheitliche Programmiersprache und Laufzeitumgebung über die unterschiedlichsten Computersysteme zu bieten. Gerade durch den Erfolg des Internets hat sich auch Java stark verbreitet. So kann der Internetnutzer oder auch der Hosting-Betreiber, unabhängig von der von ihm eingesetzten Hardware und Betriebssysteme, eine einheitliche Software auf Basis von Java entwickeln und betreiben. Er benötigt lediglich die passende Java-Laufzeitumgebung, die für alle gängigen Rechner und Betriebssysteme erhältlich ist. Java ist dadurch zu einer Art von Standardsprache geworden. Auch Java-Script hat sich mittlerweile im Internet etabliert und (fast) alle Browser unterstützen diese Skriptsprache zur Darstellung von interaktiven Inhalten. Microsoft hat allerdings konkurrierend dazu eine eigene Skriptsprache ActiveX entwickelt, die ähnliche Funktionalitäten bietet, aber nur auf Microsoft Windows Rechner lauffähig ist.

Anwendungstools

Heutzutage findet sich Java in vielen Anwendungen und technischen Geräten und ist aus dem Alltag kaum noch wegzudenken. So ist sie als embedded Java in Steuergeräten, Unterhaltungselektronik und sogar in Haushaltsgeräten zu finden. Auf Computern findet es in Internet Serversystemen, als Client basierende Java-Applets oder Rich Internet Applications Anwendung. Und selbst auf Mobiltelefonen und Smartphones hat Java mit JavaME oder Dalvik Einzug gehalten und verrichtet dort für viele Anwendungen seine Dienste.
(Stand: September 2012)

Weitere Informationen

Du möchtest mehr über Java erfahren? Oder über andere Themen im IT Bereich?
Dann besuch‘ den joocom Technologie-Blog. Hier findest Du regelmäßig neue Informationen und Nachrichten.