Slider im iOS Style

Hi und wiedereinmal herzlich Willkommen zum Grafiktutorial am Freitag.

Heute zeig ich euch, wie ihr einen Slider (On/Off) im iOS Style erstellen könnt.

Wir beginnen in dem wir uns ein Dokument anlegen, Größe ist dabei ganz euch überlassen.
Im neuen Dokument füllen wir den Hintergrund mit folgender Farbe:


Direkt im Anschluss erstellen wir ein neues Dokument mit den Maßen 5x5px, um ein Muster zu erstellen, damit der Hintergrund nicht so trist ausschaut.

Füllen tun wir das Muster wie im folgenden Beispiel:

 

Zurück in unserem großen Dokument gehen wir mit einem Rechtsklick auf die Ebene des Hintergrunds und bearbeiten die Stile, dort wählen wir Musterüberlagerung und Schlagschatten nach innen aus. Werte wie folgt:

Nun erstellen wir den Slider an sich, indem wir einen Kreis ziehen (Auswahlwerkzeug Kreis + Shift) und diesen vorerst mit Weiß füllen.


Dies wiederholen wir nochmal, und fügen der zweiten Ebene einen Filter zu, und zwar
Filter -> Rauschfilter -> Rauschen hinzufügen mit folgenden Werten.  Gleich darauf folgt der zweite Filter.
Filter -> Weichzeichnungsfilter -> Bewegungsunschärfe 

 

So nun gehts zur Textur des Sliders, dazu müssen wir einen Verlauf erstellen der sollte wirklich ähnlich zu meinem aussehen.

 

Nun gehen wir auf die Ebene des weißen Kreises und fügen ihm den Ebenenstil Verlaufsüberlagerung hinzu, mit dem neuen Verlauf und diesen Einstellungen.



Das ganze sieht dann schonmal nach etwas aus.
Jetzt geht es daran, die Einkerbung zu erstellen in der man Sliden könnte.
Dazu nehmen wir das Auswahlwerkeug, und ziehen unter der Kreisebene ein Rechteck, an das wir dann nachher einen Kreis hinzufügen.

 

Diese Ebene müssen wir jetzt auswählen, da wir ja nicht wollen, dass es komplett schwarz bleibt. Wir erstellen eine neue Ebene und diese füllen wir dann von oben nach unten mit einem schwarz zu transparent Verlauf.

Danach müssen wir die Auswahl nochmal erstellen, um auf einer neuen Ebene mit einem Rechtsklick eine Kontur nach Innen zuzuweißen.

Und schon ist der Slider fertig, das ganze funktioniert natürlich auf Spiegelverkehrt.